Rekonstruktion der Funktionen Erluterung zur Inzidenz Zur Inzidenz

  • Slides: 19
Download presentation
Rekonstruktion der Funktionen Erläuterung zur Inzidenz: • Zur Inzidenz u. a. : Aspekttheorie 4.

Rekonstruktion der Funktionen Erläuterung zur Inzidenz: • Zur Inzidenz u. a. : Aspekttheorie 4. 3. und Lehmann 2011 • Inzidenz = episodischer Hintergrund (ipf. ) – Eintritt einer neuen Handlung (pf. ); • Hier neue Termini: Inzidenz = Fond – Inzident

ASPEKTUELLE ROUTEN Von der Lexik zum Text

ASPEKTUELLE ROUTEN Von der Lexik zum Text

Hinweis: • Dies ist eine Kurzversion meiner „Aspekttheorie“ in dynamisierter und (geplant) mündlich kommentierter

Hinweis: • Dies ist eine Kurzversion meiner „Aspekttheorie“ in dynamisierter und (geplant) mündlich kommentierter Form. • Die Dynamisierung besteht in der linguistischen Rekonstruktion des russischen Aspekts als „Routen“. • Viele Folien enthalten Links zur – ausführlicheren – Version der Theorie und zu anderen im Internet zugänglichen Papieren.

Aspektrouten • Eine Route besteht in der linguistischen Rekonstruktion der Entstehung von komplexen Formen

Aspektrouten • Eine Route besteht in der linguistischen Rekonstruktion der Entstehung von komplexen Formen und Funktionen. • Sie beginnt für den Aspekt mit dem lexikalischen Stamm des aspektuell interessierenden Wortes, und erreicht via Wortform und Satz eine Redepassage, d. h. eine Konstituente des Textes oder Gesprächs. • Die längsten Routen enthalten aspekrelevante lexikalische und grammatische Derivationen, in der Regel besteht diese in der Ableitung eines Aspektpartners.

Lange Aspektroute • Route der Formen

Lange Aspektroute • Route der Formen

Aspekt-Route • Eine lange Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • lexikalischer Stamm

Aspekt-Route • Eine lange Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • lexikalischer Stamm 1, stroi- Lehmann 2003 b

Aspekt-Routen Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • lexikalischer Stamm 1,

Aspekt-Routen Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • lexikalischer Stamm 1, stroilexikalischer Stamm 2, перестрои- Lehmann 2003 b

Aspekt-Routen • Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • • •

Aspekt-Routen • Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • • • lexik. Stamm 1, stroilexik. Stamm 2, перестроиgrammat. Stamm (ipf. ), перестраива- Lehmann 2003 b

Aspekt-Routen Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • lexik. Stamm 1,

Aspekt-Routen Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • lexik. Stamm 1, stroilexik. Stamm 2, перестроиgrammat. Stamm (ipf. ), перестраива. Wortform, перестраивали

Aspekt-Routen Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • • lexik. Stamm

Aspekt-Routen Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • • lexik. Stamm 1, stroilexik. Stamm 2, перестроиgrammat. Stamm (ipf. ), перестраива. Wortform, перестраивали Satz, и только когда они перестраивали тюрму

Aspekt-Routen Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • • lexik. Stamm

Aspekt-Routen Die längste Route vom lexikalischen Stamm zur Redepassage • • • lexik. Stamm 1, stroilexik. Stamm 2, перестроиgrammat. Stamm (ipf. ), перестраива. Wortform, перестраивали Satz, и только когда они перестраивали тюрму Redepassage, см. «Сахалин» Lehmann 2009

Rekonstruktion der Funktionen • Eine lange Route: • Rekonstruktion der Funktionen

Rekonstruktion der Funktionen • Eine lange Route: • Rekonstruktion der Funktionen

Rekonstruktion der Funktionen Formen lexik. Stamm 1 stroi- Situationstyp diffus Aspekttheorie 3. 2. 3.

Rekonstruktion der Funktionen Formen lexik. Stamm 1 stroi- Situationstyp diffus Aspekttheorie 3. 2. 3.

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp lexik. Stamm 1 stroi- diffus lexik. Stamm 2 perestroi-

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp lexik. Stamm 1 stroi- diffus lexik. Stamm 2 perestroi- telisch Aspekttheorie 3. 1

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp Gestalt Attributionen lexik. Stamm 1 stroi- diffus – –

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp Gestalt Attributionen lexik. Stamm 1 stroi- diffus – – lexik. Stamm 2 perestroi- telisch – – gram. Stamm perestraiva- ” ” ±episodisch ±einmalig Aspekttheorie 3. 2 und 3. 4

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp Gestalt Attributionen lexik. Stamm 1 stroi- diffus – –

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp Gestalt Attributionen lexik. Stamm 1 stroi- diffus – – lexik. Stamm 2 perestroi- telisch – – gram. Stamm perestraiva- ” ” ±episodisch ±einmalig Wortform perestraivali ” „ ±episodisch ±einmalig +temporal* *temporal, d. h. im Gegensatz zu omnitemporal Lehmann 2009

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp Gestalt Attributionen lexik. Stamm 1 stroi- diffus – –

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp Gestalt Attributionen lexik. Stamm 1 stroi- diffus – – lexik. Stamm 2 perestroi- telisch – – gram. Stamm perestraiva- ” ” ±episodisch ±einmalig Wortform perestraivali ” ” ±episodisch ±einmalig +temporal Satz ” Verlauf +episodisch +einmalig +temporal Aspekttheorie 3. 2. 1. 1. und 3. 4

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp Gestalt Attributionen Konstellation lexik. Stamm 1 stroi- diffus –

Rekonstruktion der Funktionen Formen Situationstyp Gestalt Attributionen Konstellation lexik. Stamm 1 stroi- diffus – – – lexik. Stamm 2 perestroi- telisch – – – gram. Stamm perestraiva- ” ” ±episodisch ±einmalig – Wortform perestraivali ” ” ±episodisch ±einmalig +temporal – Satz ” Verlauf +episodisch +einmalig +temporal – Redepassage ” ” ” Fond