DIE GATTUNGEN GATTUNGEN GRUNDFORMEN DER LITERATUR Dramatik Distichon

  • Slides: 7
Download presentation
DIE GATTUNGEN

DIE GATTUNGEN

GATTUNGEN = GRUNDFORMEN DER LITERATUR Dramatik Distichon Strophen Metrik Epik Jede Erzählung in Versen

GATTUNGEN = GRUNDFORMEN DER LITERATUR Dramatik Distichon Strophen Metrik Epik Jede Erzählung in Versen oder Prosa (episch = erzählerisch) Lyrik Jeder Text mit formalen Mitteln aufgebaut Formen/Gattungen • das Epos • die Fabel • die Kalendergeschichte • die Kurzgeschichte • das Märchen • die Novelle • der Roman Formen/Gattungen • die Ballade • das Epigramm • das Gedicht • die Hymne • das Lied • die Ode • der Song Welcher Fuß (Maß)? 2 silbiger Fuß: *Jambus – / *Trochäus / _ 3 silbiger Fuß: *Daktylus /_ _ *Anapäst _ _ / Theaterstücke d. h. Texte, wo die Handlung durch Dialoge dargestellt wird (Schauspieler, Bühne, Mimik und Publikum, Einteilung in Akte u. Szenen) Vers / Versformen Pentameter (5 Füße) Blankverse (5 - ohne Reim) Endreim Knittelvers (4) aabb Reim Stabreim Alexandriner (6 + Zäsur) Binnenreim Exameter (6) Rhythmus Assonanz Formen/Gattungen Metrischer Rhythmus: der Wechsel von betonten Klassische Formen und unbetonden • die Tragödie Silben (jambischer, trochäischer, • das Trauerspiel daktylischer, anapästischer • die Komödie Rhythmus) • das Lustspiel Syntaktischer Rhythmus: • die rührende K. langsam oder schnell • die Tragikomödie (Hypotaktische/Parataktische Zeilen, Moderne Formen viele Adjektive/viele Verben. . . ) • das Lehrstück • das epische Theater • das nicht-epische Theater (T. des Absurden) • das Hörspiel

LYRIK

LYRIK

DIE BALLADE - ist eine literarische Gattung -das Wort „Ballade“ stammt aus dem Wort

DIE BALLADE - ist eine literarische Gattung -das Wort „Ballade“ stammt aus dem Wort „balar“ - „balar“ heißt „tanzen“ in französischokzitanischer Sprache (-> Sprache in Südfrankreich) - Das Wort Ballade bezeichnete eigentlich am Anfang ein TANZLIED (im 14. und 15. Jahrhundert – d. h. im Mittelalter - in Südfrankreich sehr verbreitet)

DIE BALLADE IN DEUTSCHLAND verbreitete sich die Ballade vor allem im 18. Jahrhundert -

DIE BALLADE IN DEUTSCHLAND verbreitete sich die Ballade vor allem im 18. Jahrhundert - die Ballade war in Deutschland meistens ein Erzähllied, d. h. ein Gedicht, in dem man eine Geschichte erzählt, mit starker Musikalität - sie hat mehr Strophen, jede Strophe ist ein Stück der Erzählung

DIE BALLADE Die deutsche Ballade VEREINT Merkmale der Gattungen Epik - Lyrik - Dramatik

DIE BALLADE Die deutsche Ballade VEREINT Merkmale der Gattungen Epik - Lyrik - Dramatik {episch ist der Inhalt (es gibt eine Geschichte, eine ERzählung) {lyrisch ist die Form (es gibt Strophen, Reime, Alliterationen…) {dramatisch sind die Dialoge und der Ton (oft tragisch)

DIE BALLADE Bekannte deutsche Balladen sind: Es waren zwei Königskinder (unbekannter Autor) Erlkönig von

DIE BALLADE Bekannte deutsche Balladen sind: Es waren zwei Königskinder (unbekannter Autor) Erlkönig von Goethe Der Zauberlehrling von Goethe Das Lied der Loreley von Heinrich Heine Es waren zwei Königskinder: Lied hören + Text der Ballade lesen