Wie komme ich in die gymnasiale Oberstufe Anmeldung

  • Slides: 7
Download presentation
Wie komme ich in die gymnasiale Oberstufe? Anmeldung durch die Schülerin bzw. den Schüler

Wie komme ich in die gymnasiale Oberstufe? Anmeldung durch die Schülerin bzw. den Schüler (bzw. die Erziehungsberechtigten) mit einem Versetzungsvermerk für die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe oder Anmeldung durch die abgebende Schule mit dem qualifizierenden Realschulabschluss oder einem Eignungsvermerk der Klassenkonferenz für den Übergang in die gymnasiale Oberstufe.

Welche Voraussetzungen brauche ich für den Eignungsvermerk? Die bisherige Lernentwicklung, der Leistungsstand und die

Welche Voraussetzungen brauche ich für den Eignungsvermerk? Die bisherige Lernentwicklung, der Leistungsstand und die Arbeitshaltung lassen eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht in der gymnasialen Oberstufe erwarten; der Mittlere Abschluss (Jahrgangsstufe 10) wird im Durchschnitt mit besser als befriedigenden Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache und einer Naturwissenschaft (Ø 2, 75) und außerdem besser als befriedigenden Leistungen in den übrigen Fächern erworben. Der qualifizierende Realschulabschluss setzt voraus, dass die Summe der Hauptfachnoten ≤ 8 ist.

Welche Fristen sind bei einem geplanten Übergang zu beachten? Øbis 1. März: Schriftlicher Antrag

Welche Fristen sind bei einem geplanten Übergang zu beachten? Øbis 1. März: Schriftlicher Antrag zum Übergang durch die Erziehungsberechtigten über den/die Leiter/-in der abgebenden Schule; Øbis 1. April: Weitergabe des Antrags durch den/die Schulleiter/in an die Leiterin der weiterführenden Schule; Øbis zum 1. Mai: Bestätigung der Aufnahme und Einladung zur Informationsveranstaltung an die Erziehungsberechtigten durch die weiterführende Schule.

Organisation der Einführungsphase an der Rudolf-Koch-Schule Klassenbildung nach Schwerpunktfächern (LOK 1): Ø Deutsch, Englisch,

Organisation der Einführungsphase an der Rudolf-Koch-Schule Klassenbildung nach Schwerpunktfächern (LOK 1): Ø Deutsch, Englisch, Geschichte/Politik & Wirtschaft, Mathematik oder Biologie Die Schwerpunktfächer werden in der Regel vierstündig unterrichtet. Zusatzstunden in Kernfächern (je eine Std. mehr). . . Ø Deutsch, Englisch, Mathematik und Biologie. . . und eine Tutorenstunde. Zweck: Ø Integration der Schülerinnen und Schüler von verschiedenen Gesamtschulen, Realschulen, G 8 und G 9. Ø Kompensation unterschiedlicher Vorkenntnisse.

Unterrichtsangebot Pflichtunterricht: Pflichtunterricht D 4 (3) E 4 (3) POWI 2 G 2 M

Unterrichtsangebot Pflichtunterricht: Pflichtunterricht D 4 (3) E 4 (3) POWI 2 G 2 M 4 -5 (4) CH 2 SPO 2 PH 2 BIO 3 (2) TUT 1 Wahlpflichtunterricht: Wahlpflichtunterricht Ø 2. FS 3: F / SPA ab 6 / 7 4: F / L ab E 1 (bis zum Abitur!) ØMus. Fach 2: KU / MU / DSP ØReligion/Ethik 2: RKA / REV / MR / FR oder ET Wahlunterricht: Wahlunterricht ØInformatik 2 oder Erdkunde 2 Erhöhung der Stundenzahl in E 2 um eine Stunde im 2. Schwerpunktfach (LOK 2).

Mögliche Abschlüsse Schulischer Teil der allgemeinen Fachhochschulreife: Ø Nach Q 2 ohne Prüfung bei

Mögliche Abschlüsse Schulischer Teil der allgemeinen Fachhochschulreife: Ø Nach Q 2 ohne Prüfung bei ausreichenden Leistungen Allgemeine Fachhochschulreife: Ø Einjährige praktische Tätigkeit (Wehr- oder Zivildienst, freiwilliges soziales Jahr, Praktikum, Ausbildung) Allgemeine Hochschulreife: Ø Nach Q 4 mit Prüfung

Zusätzliche Angebote an der RKS Ø Kulturschule – ästhetische Zugänge in allen Fächern Ø

Zusätzliche Angebote an der RKS Ø Kulturschule – ästhetische Zugänge in allen Fächern Ø Gütesiegel Hochbegabung, Schule und Gesundheit, Schulsanitätsdienst Ø Kostenlose Fachsprechstunden nachmittags; Ø Kulturtag und Schulfest im jährlichen Wechsel; Ø Methodenwoche Facharbeit & Präsentation (E-Phase); Ø Studienfahrten (Q 3); Ø Projektwoche; Ø Assessmentcenter und Berufspraktikum (Q 1); Ø regelmäßige Berufsberatung Ø Tag der offenen Tür: 3. Februar 2017, 15. 00 – 18. 00 Uhr.