Wie untersttze ich mein Kind Optimale Lernumgebung zu

  • Slides: 7
Download presentation
Wie unterstütze ich mein Kind? Optimale Lernumgebung zu Hause Entstanden in Zusammenarbeit der Primarschulen

Wie unterstütze ich mein Kind? Optimale Lernumgebung zu Hause Entstanden in Zusammenarbeit der Primarschulen Eichberg, Rüthi, Kobelwald-Hub-Hard, EKMO

Hausaufgaben • Struktur schaffen / in den Familienalltag einplanen • Verantwortung liegt bei den

Hausaufgaben • Struktur schaffen / in den Familienalltag einplanen • Verantwortung liegt bei den Schüler. Innen • Hilfe zur Selbsthilfe • Interesse zeigen • Emotionale Unterstützung

Arbeitsplatz • möglichst ohne Ablenkung – nicht am Fenster – keine Spielsachen und sonstiges

Arbeitsplatz • möglichst ohne Ablenkung – nicht am Fenster – keine Spielsachen und sonstiges auf dem Pult – Ruhe – Stuhl dem Pult angepasst – gutes Licht

Positive Stärkung Zum Ziele einer gerechten Beurteilung lautet die Aufgabe für alle gleich: Klettern

Positive Stärkung Zum Ziele einer gerechten Beurteilung lautet die Aufgabe für alle gleich: Klettern Sie bitte auf einen Baum! • Erfolge am Können der Kinder messen • Nur eigene Leistungen vergleichen • Zu hohe Erwartungen erhöhen den Druck auf die Kinder Kontraproduktiv • Freude zeigen an kleinen Erfolgen

Zusammenarbeit Schule - Eltern • Loyalität – direkte Kritik Eltern Lehrperson • Zusammenarbeit stärkt

Zusammenarbeit Schule - Eltern • Loyalität – direkte Kritik Eltern Lehrperson • Zusammenarbeit stärkt das Kind • Kontaktaufnahme: – Unklarheiten – Lernschwierigkeiten – bei länger anhaltender Überforderung – Familiäre/ emotionale Umstände, die für die Schule relevant sind

… und darüber hinaus • genügend Schlaf • Auf Reizüberflutung achten 20 Minuten Fernsehen

… und darüber hinaus • genügend Schlaf • Auf Reizüberflutung achten 20 Minuten Fernsehen mindert die Konzentrationsfähigkeit in den nächsten 4 h um 50% • Frühstück • gesunder Znüni • Erholungsphasen zu lange Lernphasen mindern die Leistung • Nichts tun fördert die Kreativität – Langeweile darf sein • Kinder am Alltag teilhaben lassen • Vorlesen • Spielen, spielen…

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.