Truppausbildung Teil 2 Ausbildungshilfe fr den Ausbildungsabschnitt Wasserfrderung

  • Slides: 11
Download presentation
Truppausbildung Teil 2 Ausbildungshilfe für den Ausbildungsabschnitt Wasserförderung

Truppausbildung Teil 2 Ausbildungshilfe für den Ausbildungsabschnitt Wasserförderung

Ausbildungsorganisation Thema: Wasserförderung Theoretische Ausbildung Praktische Ausbildung Besonderheiten beim Aufbau von Wasserförderstrecken und anderen

Ausbildungsorganisation Thema: Wasserförderung Theoretische Ausbildung Praktische Ausbildung Besonderheiten beim Aufbau von Wasserförderstrecken und anderen Schlauchüberführungen Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 2

Löschwasserversorgung Abhängige Wasserversorgungssysteme Verästelungssystem Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 Ringleitungssystem 3

Löschwasserversorgung Abhängige Wasserversorgungssysteme Verästelungssystem Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 Ringleitungssystem 3

Hydranten Abhängige Löschwasserversorgung Hydrantensysteme Entnahmestutzen Überflurhydrant Fallmantelhydrant geschlossen geöffnet Unterflurhydrant mit Standrohr Stand 01.

Hydranten Abhängige Löschwasserversorgung Hydrantensysteme Entnahmestutzen Überflurhydrant Fallmantelhydrant geschlossen geöffnet Unterflurhydrant mit Standrohr Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 4

Löschwasserversorgung Beschilderung von Hydranten = 100 Liter x 10 = mögliche Fördermenge Hinweisschilder anderer

Löschwasserversorgung Beschilderung von Hydranten = 100 Liter x 10 = mögliche Fördermenge Hinweisschilder anderer Wasserentnahmestellen Löschwasserbehälter Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 Saugstutzen Bohrbrunnen 5

Löschwasserversorgung Unabhängige Löschwasserversorgung Erschöpflich Unerschöpflich Löschwasserbehälter Bäche Löschwasserteich Flüsse Löschwasserbrunnen Seen Stand 01. Februar

Löschwasserversorgung Unabhängige Löschwasserversorgung Erschöpflich Unerschöpflich Löschwasserbehälter Bäche Löschwasserteich Flüsse Löschwasserbrunnen Seen Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 6

Löschwasserförderung Feuerlöschkreiselpumpen Tragkraftspritze PFPN* 10 -1000 (alt: TS 8/8) TS 2 / 5 Tragbar

Löschwasserförderung Feuerlöschkreiselpumpen Tragkraftspritze PFPN* 10 -1000 (alt: TS 8/8) TS 2 / 5 Tragbar Eingebaut Frontpumpe Heckpumpe * PFPN: Bezeichnung nach DIN EN 1028 Teil 1 engl. Portable Fire Pump Normal übersetzt: tragbare Feuerlöschkreiselpumpe (Normaldruck) Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 7

Löschwasserfortleitung Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 8

Löschwasserfortleitung Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 8

Querung von Strassen und Hindernissen So nicht , oder ? ! Stand 01. Februar

Querung von Strassen und Hindernissen So nicht , oder ? ! Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 9

Wasserabgabe je nach Einstellung Wasserabgabe bei Mehrzweckstrahlrohren Bezeichnung Mit Mundstück Ohne Mundstück DM 4

Wasserabgabe je nach Einstellung Wasserabgabe bei Mehrzweckstrahlrohren Bezeichnung Mit Mundstück Ohne Mundstück DM 4 mm 6 mm 25 / 50 CM 9 mm 12 mm 100 / 200 BM 16 mm 22 mm 400 / 800 Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 I /min mit / ohne Hydroschild Durchflussmenge 800 l/min C 1400 l/min B 10

Was müssen Sie wissen ? Aus dem Ausbildungsabschnitt „Wasserförderung“ sollen Sie • bei der

Was müssen Sie wissen ? Aus dem Ausbildungsabschnitt „Wasserförderung“ sollen Sie • bei der Wasserförderung über lange Wegstrecken in Truppfrau oder –mannfunktion selbstständig mitwirken können. Stand 01. Februar 2006, Version 3. 0 11