St Gallen Sommer Meeting 2010 Secohome Stand insgesamt

  • Slides: 19
Download presentation
St. Gallen Sommer Meeting 2010 Seco@home

St. Gallen Sommer Meeting 2010 [email protected]

Stand insgesamt • Zufriedenstellend, guter Output Insgesamt „Planübererfüllung“ (siehe WS gestern) • AP 3

Stand insgesamt • Zufriedenstellend, guter Output Insgesamt „Planübererfüllung“ (siehe WS gestern) • AP 3 Ausfall kritischer Input DIW überbrückt • AP 4 Inkompatibilitäten Conjoint – GEMIS Ø Insbesondere für Wärme

Agenda Mittwoch 1 Tag: Mittwoch nachmittag, 14. 7. Workshop Arbeitspapiere 14 - 19 Uhr

Agenda Mittwoch 1 Tag: Mittwoch nachmittag, 14. 7. Workshop Arbeitspapiere 14 - 19 Uhr Vorträge zu Papieren • Thure: Instrumente (40 Minuten) • Martin: Wärme (20 Minuten) • Öko-Institut: Wirkungen (2, 5 Stunden: TV 45 Minuten, Ökostrom 45 Minuten, Wärme 60 Minuten) • Ursula: Qualitative Gender-Studie (60 Minuten) • Diskussion Quantitative Gender-Studie (30 Minuten)

Agenda Donnerstag 2. Tag: Donnerstag vormittag, 15. 7. , Projekttreffen 9 - 13 Uhr

Agenda Donnerstag 2. Tag: Donnerstag vormittag, 15. 7. , Projekttreffen 9 - 13 Uhr Vorträge: • USG: Lebensereignisse • USG: Einstellungen zu Energieträgern Klaus: Projekt News Klaus, alle: Programm für Abschlussworkshop Alle: Zusammenführung der Ergebnisse, offene Fragen Buchpublikation Endbericht Sonstiges

Quantitative Genderstudie • Diplomarbeit Kathrin Kattinger • Professorin, Frau Schwieren, Uni Heidelberg, forscht u.

Quantitative Genderstudie • Diplomarbeit Kathrin Kattinger • Professorin, Frau Schwieren, Uni Heidelberg, forscht u. a. zu „gender differences in behavior“ • Es könnte interessant sein, die Rolle von Geschlecht, Entscheidungsverhalten und Rollenverteilung in bezug auf die drei untersuchten Beispiele (Wärme, Ökostrom, TV) zu untersuchen • Bislang: Deskriptive Analyse durch USG, ohne besondere Unterschiede im Geschlechterverhalten Ø „Waschmaschinenpapier“ mit [email protected] Daten • Zeitrahmen: 2. Jahreshälfte 2010

Zeitplan 1 2008 2 3 AP 1 4 2009 6 7 5 8 9

Zeitplan 1 2008 2 3 AP 1 4 2009 6 7 5 8 9 2010 10 11 12 Qualitative Genderstudie Wärme AP 2 AP 3 AP 4 APQ PT 1 PT 2 WS 1 PT 3 WS 2 PT 4 Berichte WB 1 WB 2 WB 3 WS 3 PT 5 WB 4 PT 6 WS 4 WB 5 (SB 15. 10)

Endbericht • Fällig ½ Jahr nach Projektende, d. h. im Mai 2011 • Von

Endbericht • Fällig ½ Jahr nach Projektende, d. h. im Mai 2011 • Von jedem Teilprojekt einzeln zu erstellen • ZEW wird im Januar 2011 Vorlage versenden

Abschlußworkshop Termin: 29. /30. 9. 2010 Abschlußworkshop Kooperation mit Akademie Loccum, d. h. Loccum

Abschlußworkshop Termin: 29. /30. 9. 2010 Abschlußworkshop Kooperation mit Akademie Loccum, d. h. Loccum nimmt ihn in ihr Programm auf Ø Kein primär wissenschaftlicher, sondern sehr interaktiver Workshop • Akademie stellt Leiterin, Moderatorin: Monika Müller • Kapazität bis zu 80 Teilnehmer • • •

Agenda Abschlußworkshop • Siehe Handout • AG-Struktur: - Input Folien Stefanie, Thure - Wirkungen

Agenda Abschlußworkshop • Siehe Handout • AG-Struktur: - Input Folien Stefanie, Thure - Wirkungen Bettina, Joachim, ggf. Klaus - Moderation Barbara Hey, Monika Müller

Session 1: Was ist nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden? • 14: 10 Soziale, ökonomische und

Session 1: Was ist nachhaltiger Energiekonsum in Wohngebäuden? • 14: 10 Soziale, ökonomische und ökologische Dimensionen eines nachhaltigen Energiekonsums in Wohngebäuden, Klaus Rennings, ZEW • 14: 30 Ökologischer Fernsehen mit A+++-Geräten? Stefanie Heinzle, Uni St. Gallen • 14: 50 Effizienter Heizen – besser Dämmen? Nachfrage nach Wärme und Klimaschutz, Martin Achtnicht, ZEW • 15: 10 Mann oder Frau? Ist das für einen (nachhaltigen) Wärmekonsum von Bedeutung, Ursula Offenberger, Uni St. Gallen

Session 2: Mit welchen Instrumenten lassen sich die Ergebnisse in konkrete Handlungen umsetzen? •

Session 2: Mit welchen Instrumenten lassen sich die Ergebnisse in konkrete Handlungen umsetzen? • 16: 00 Instrumente auf Unternehmerebene Stefanie Heinzle, Universität St. Gallen • 16: 20 Politische Instrumente Dr. Thure Traber, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin • 16: 40 Wirksamkeit der Instrumente Dr. Bettina Brohmann, Lothar Rausch, Öko-Institut, Darmstadt • 17: 00 Kaffeepause • 17: 20 Sind diese Instrumente ausreichend oder braucht es Ergänzungen? Austausch und Diskussion in Teilgruppen • 18: 30 Abendessen

Versand Einladungen Abschlußworkshop • • • Loccum verschickt 2500 Einladungen ZEW verschickt an Verteiler

Versand Einladungen Abschlußworkshop • • • Loccum verschickt 2500 Einladungen ZEW verschickt an Verteiler Energie (GEE) Projektpartner? ZEW versendet pdf Einladung an Projektpartner, mit Bitte um reply wer wie viele veschickt Gedruckte Einladungen erwünscht? Von wem? Wieviele? Wen fest einplanen: Liste an Klaus (z. B. Julia Gender)

Stand des Projektes: Syntheseveranstaltungen 2010/2011 • 4. 11. – 5. 11. 2010 Statusseminar (1

Stand des Projektes: Syntheseveranstaltungen 2010/2011 • 4. 11. – 5. 11. 2010 Statusseminar (1 Teilnehmer pro Partner). Nächste projektübergreifende Veranstaltung zum SÖF-Themenschwerpunkt "Vom Wissen zum Handeln - Neue Wege zum nachhaltigen Konsum" in Bad Brückenau (Statusseminar). • 6. -8. November 2011: Termin der internationalen wissenschaftlichen Tagung (Statt Abschlußtagung der Förderinitiative)

Angekündigte Beiträge SECO@home zu Syntheseprodukten Wichtig: Es werden nur originäre Beiträge angenommen, dürfen nicht

Angekündigte Beiträge [email protected] zu Syntheseprodukten Wichtig: Es werden nur originäre Beiträge angenommen, dürfen nicht bei Journal eingereicht werden Für Buch mit Syntheserahmen: Syntheserahmen-Text SR-T 2 Bedürfnisse/Bedürfnisfelder • Öko-Institut, B. Brohmann Zeitplan: Entwürfe bis Anfang November Für Buch mit Möglichen Verbund-Texten (MöV-T) = Beiträgen aus den Verbundprojekten: MöV-T 10: Determinanten • Verteilungswirkungen, ISI, J. Schleich MöV-T 16: Instrumente • DIW, Politikstrategien 06/2010 • USG: Unternehmensstrategien 06/2010 • Öko-Institut: Wirkungen Problem: Publikation in Buch [email protected]home vorgesehen Entscheidung heute, Entwürfe bis Anfang Mai 2011 in deutsch, dann Übersetzung ins englische September 2011 deutscher Band erscheint Februar 2012 englischer Band erscheint Julia: Beiträge nur 2000 Wörter. Klaus: nachfragen? Alternative: Beitrag „Qualitative Genderstudie“ anbieten, Waschmaschinenpapier für Buch nehmen?

Angekündigte Beiträge SECO@home zu Syntheseprodukten Teilsynthese Integrierte Theorie • Workshop mit Evolutionsökonomen • Entwicklung

Angekündigte Beiträge [email protected] zu Syntheseprodukten Teilsynthese Integrierte Theorie • Workshop mit Evolutionsökonomen • Entwicklung einer evolutionsökonomischen Theorie des Haushalts • Auf EAEPE Konferenz November 2011 (Europa) • Oder Schumpeter Frühjahr Konferenz 2012 (Australien) Teilnehmer: • Evolutionsökonomen: Consoli, Witt, Metcalfe, Welsch/Kühling • SÖF: Begleitforschung, Klaus, Stefan Zundel … • Projekte SÖF: Life Events, Nanu, … Klaus schreibt Konzept für Statusseminar bis Anfang November

Stand Werkstattberichte Zur Erinnerung: Beim letzten Projekttreffen hatten wir als deadline für alle Werkstattberichte

Stand Werkstattberichte Zur Erinnerung: Beim letzten Projekttreffen hatten wir als deadline für alle Werkstattberichte Ende Juni vereinbart. Im einzelnen fehlen noch: St. Gallen: - Papier Ökostrom (20. August) - Papier Instrumente Unternehmen (20. August) - Qualitative Fallstudie Genderaspekte Wärme (20. August) Zusätzlich vereinbart ohne Deadline: - Life Events - Einstellungen Energieträger ZEW: - Wärmepapier (Ende Juli) - Zusätzlich vereinbart ohne Termin: - Energieausweis - Ökonometrische Analyse Genderaspekte Wärme (noch zu diskutieren) DIW: - Polititsche Instrumente (Entwurf liegt vor) Öko-Institut: - Papier zu Wirkungen (Berechnungen liegen vor? Termin DP? )

Physica Publikation: Sustainable Energy Consumption in Residential Buildings (Rot: liegt noch nicht vor) Vorwort

Physica Publikation: Sustainable Energy Consumption in Residential Buildings (Rot: liegt noch nicht vor) Vorwort 1. Einleitung, Konzept WB 1 2. Auswertung bestehender Daten WB 2 3. Auswertung [email protected] Befragung Grüner Strom, TV (WB 3), Wärme 4. Strategien Unternehmen, Politik (Entwurf liegt vor) 5. Wirkungen 6. Genderstudie (WM-Papier? ) Deadline für alle Papiere: Entwurf vor Abschlußkonferenz Ende September, finale Version 15. Januar!!! Buch an Physica im April 2011 Buch liegt vor auf SÖF-Abschlußkonferenz

Sonstiges?

Sonstiges?