Kontrollfragen zu Kapitel 4 Hutzschenreuter T Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

  • Slides: 3
Download presentation
Kontrollfragen zu Kapitel 4 Hutzschenreuter, T. : Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl. , 2013, S.

Kontrollfragen zu Kapitel 4 Hutzschenreuter, T. : Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl. , 2013, S. 111 1. Welche Funktion besitzen betriebswirtschaftliche monetäre Zielgrößen im Rahmen der Unternehmensführung? Betriebswirtschaftliche Zielgrößen dienen der Unternehmensführung dazu, Unternehmensaktivitäten zu planen, zu steuern und zu kontrollieren. Zudem dienen diese Zielgrößen den Interessengruppen des Unternehmens wie beispielsweise den Kapitalgebern, den Lieferanten oder den Mitarbeitern zur Orientierung. Aus den Zielgrößen können sie Informationen über die Lage und Entwicklung des Unternehmens ableiten. 2. Welche betriebswirtschaftlichen monetären Zielgrößen gibt es? Welchen Ebenen lassen sich diese jeweils zuordnen? Auf der Ebene der Zahlungsmittel lassen sich die Stromgrößen Einzahlungen und Auszahlungen unterscheiden, die Bestandsgröße Zahlungsmittelbestand positiv beziehungsweise negativ verändern. Auf der Geldvermögensebene werden Einnahmen und Ausgaben erfasst, die das Geldvermögen beeinflussen. Die Gesamtvermögensebene unterscheidet Ertrag und Aufwand, die sich auf das Gesamt- beziehungsweise Reinvermögen auswirken. Der Betriebsvermögensebene werden die Stromgrößen Leistungen und Kosten zugeordnet werden, die zu einer Erhöhung oder einer Verminderung des genannten Vermögens führen. 1

Kontrollfragen zu Kapitel 4 Hutzschenreuter, T. : Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl. , 2013, S.

Kontrollfragen zu Kapitel 4 Hutzschenreuter, T. : Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl. , 2013, S. 111 3. Welche Ziele werden mit der Periodisierung des Unternehmenserfolgs verfolgt? Mit der Periodisierung des Unternehmenserfolgs werden zwei Ziele verfolgt. Zum einen ermöglicht die Periodisierung einen Vergleich zwischen Perioden, beispielsweise Geschäftsjahren. So lassen sich Trends durch einen solchen Vergleich identifizieren. Zum anderen ermöglicht die Periodisierung den Vergleich zwischen Unternehmen. Dabei ist ein Vergleich nur dann aussagekräftig, wenn er sich auf den gleichen Zeitraum bezieht. 4. Ein aussagekräftiger Vergleich des Erfolgs zweier Unternehmen erfordert den Rückgriff auf die gleiche Dimension. Welche Dimensionen des Erfolges lassen sich unterscheiden? Neben der zeitlichen Dimension des Erfolgs kann der Erfolg von Unternehmen hinsichtlich der betrachteten Ebene – Finanzebene und Güterebene – differenziert werden. Ein Vergleich auf der Finanzebene erfolgt über die Gegenüberstellung von Finanzkennzahlen, beispielsweise dem Gewinn oder dem Cash-Flow. Auf der Güterebene lassen sich zum Beispiel die Anzahl der produzierten oder abgesetzten Produkte zum Vergleich heranziehen. 2

Kontrollfragen zu Kapitel 4 Hutzschenreuter, T. : Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl. , 2013, S.

Kontrollfragen zu Kapitel 4 Hutzschenreuter, T. : Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl. , 2013, S. 111 5. Welche Gründe kann es für den Konkurs eines Unternehmens geben? Der Konkurs eines Unternehmens kann durch Illiquidität oder durch Überschuldung eintreten. Illiquidität bezeichnet dabei den Zustand eines Unternehmens, in dem es weniger als 90 % seiner Zahlungsverpflichtungen entsprechend den vereinbarten Zahlungsfristen erfüllen kann. Andererseits kann ein Unternehmen durch Überschuldung in Konkurs gehen. In diesem Fall werden die bestehenden Verbindlichkeiten durch das Vermögen des Unternehmens nicht mehr gedeckt. 3