HOST SESSION CleantechInnovationen Wie frdert der Bund Was

  • Slides: 16
Download presentation
HOST SESSION Cleantech-Innovationen: Wie fördert der Bund

HOST SESSION Cleantech-Innovationen: Wie fördert der Bund

Was ist Cleantech?

Was ist Cleantech?

Innovationslandschaft Schweiz Cleantech

Innovationslandschaft Schweiz Cleantech

Präsentierte Förderinstrumente des Bundes • Umwelttechnologieförderung, Daniel Zürcher, BAFU • Pilot-, Demonstrations- und Leuchtturmprogramm,

Präsentierte Förderinstrumente des Bundes • Umwelttechnologieförderung, Daniel Zürcher, BAFU • Pilot-, Demonstrations- und Leuchtturmprogramm, Yasmine Calisesi, BFE • Technologiefonds, Simone Riedel Riley, Geschäftsstelle Technologiefonds • REPIC Stefan Nowak, Plattform REPIC, NET Nowak Energie & Technologie AG

Umwelttechnologieförderung (UTF)

Umwelttechnologieförderung (UTF)

Gesetzliche Grundlage • Der Bund kann die Entwicklung von Anlagen und Verfahren fördern, mit

Gesetzliche Grundlage • Der Bund kann die Entwicklung von Anlagen und Verfahren fördern, mit denen die Umweltbelastung im öffentlichen Interesse vermindert werden kann. • Die Finanzhilfen dürfen in der Regel 50 Prozent der Kosten nicht überschreiten. • Sie müssen bei einer kommerziellen Verwertung der Entwicklungsergebnisse nach Massgabe der erzielten Erträge zurückerstattet werden. • Der Bundesrat beurteilt alle 5 Jahre die Wirkung der Förderung und erstattet den eidgenössischen Räten über die Ergebnisse Bericht.

Gesetzliche Grundlage A Pilot- und Demonstrationsprojekte: • Entlastung der Umwelt mittels ressourcen-effizienter Produkte, Technologien

Gesetzliche Grundlage A Pilot- und Demonstrationsprojekte: • Entlastung der Umwelt mittels ressourcen-effizienter Produkte, Technologien und Prozesse B Flankierende Massnahmen: • Stärkung der Ressourceneffizienz und Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft Bereiche: Abfall, Recycling & Rohstoffkreisläufe, Biodiversität, Boden & Altlasten, Wasser, Klima, Lärm, Luft, Gefahrenprävention und Ressourceneffizienz

20 Jahre Umwelttechnologieförderung

20 Jahre Umwelttechnologieförderung

20 Jahre Umwelttechnologieförderung

20 Jahre Umwelttechnologieförderung

20 Jahre Umwelttechnologieförderung

20 Jahre Umwelttechnologieförderung

Beispiele aus dem Bericht «Umwelttechnologieförderung 2012– 2016» 11 Bespiele illustrieren den ökologische Nutzen der

Beispiele aus dem Bericht «Umwelttechnologieförderung 2012– 2016» 11 Bespiele illustrieren den ökologische Nutzen der Umwelttechnologieförderung

Abfall wird zum gefragten Baustoff Bereich: Abfall, Recycling und Rohstoffkreisläufe • Aus den Abfällen

Abfall wird zum gefragten Baustoff Bereich: Abfall, Recycling und Rohstoffkreisläufe • Aus den Abfällen Holzasche und Kiesschlamm entsteht ein neuer Baustoff zur Stabilisierung des Untergrunds bei Bauvorhaben. • Beteiligte: Hochschule für Technik Rapperswil Kies und Beton AG Pizol • Beitrag der UTF: 151 596 Franken

Auf zu neuen Ufern Bereich: Gefahrenprävention • Wellenatlas zeigt für 5 Seen die Höhe

Auf zu neuen Ufern Bereich: Gefahrenprävention • Wellenatlas zeigt für 5 Seen die Höhe der zu erwartenden Wellen und die Häufigkeit bei verschiedenen Windrichtungen. • Beteiligte: Lombardi SA Ingénieurs Conseils, Hydrique Ingénieurs • Beitrag der UTF: 145 500 Franken

Bergbau im Zivilisationsabfall Bereich: Abfall, Recycling und Rohstoffkreisläufe • Schlackenaufbereitungsanlage: Reziklierung von fast 100%

Bergbau im Zivilisationsabfall Bereich: Abfall, Recycling und Rohstoffkreisläufe • Schlackenaufbereitungsanlage: Reziklierung von fast 100% der Metalle aus Schlacke. Rückgewinnung von Gold, Silber, Kupfer bis zu Korngrössen von 0. 2 mm • Beteiligte: ZAV Recycling AG, Stiftung ZAR, HZ Innova AG • Beitrag der UTF: 2 Millionen Franken

Gärtnern ohne Torfersatz aus Maisstroh • Entwicklung eines nachhaltigen Torfersatzproduktes, das den hohen Ansprüchen

Gärtnern ohne Torfersatz aus Maisstroh • Entwicklung eines nachhaltigen Torfersatzproduktes, das den hohen Ansprüchen von professionellen Produzenten genügt. • Torfausstieg: Abbau in der Schweiz seit 1987 verboten. Jedoch jährlichen Import von 150’ 000 Tonnen. • Unterstützung durch UTF und Technologiefonds • Beteiligte: Sorba Absorber Gmb. H (neu: Cormo AG), Agroscope

Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! www. bafu. admin. ch/innovation@bafu. admin. ch daniel. zuercher@bafu.

Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! www. bafu. admin. ch/[email protected] admin. ch daniel. [email protected] admin. ch