Herzlich Willkommen zum ersten Elternabend an der Grundschule

  • Slides: 26
Download presentation
Herzlich Willkommen zum ersten Elternabend an der Grundschule Süd Schuljahr 2020 -21

Herzlich Willkommen zum ersten Elternabend an der Grundschule Süd Schuljahr 2020 -21

n Unsere Leitgedanken Jedes Kind soll Erfolge haben und mit Freude lernen n Jedes

n Unsere Leitgedanken Jedes Kind soll Erfolge haben und mit Freude lernen n Jedes Kind lernt selbstständig zu werden und Verantwortung zu übernehmen n Unsere Schule bewegt sich n Wir sind gemeinsam stark. n

Organisation & Mitarbeiter n n n n n Je 3 Klassen im Jahrgang 1

Organisation & Mitarbeiter n n n n n Je 3 Klassen im Jahrgang 1 bis 3 2 Klassen im Jahrgang 4 15 Lehrkräfte (inkl. Schulleitung), 2 Förderschullehrkräfte 5 pädagogische Mitarbeiterinnen eine Sozialpädagogin; eine duale Studentin 9 Mitarbeiter/innen im Ganztag ein Hausmeister (Herr Gerecke) eine Sekretärin (Frau Nieber)

Klassenlehrerinnen n Die Klassenlehrerinnen für die neuen Klassen stehen noch nicht abschließend fest. n

Klassenlehrerinnen n Die Klassenlehrerinnen für die neuen Klassen stehen noch nicht abschließend fest. n Sie erfahren dies aber spätestens mit dem Klassenlehrer-Brief in den Ferien.

Wie werden die Klassen zusammengestellt? n Aufteilung nach Rücksprache mit den Kindertagesstätten n Möglichkeit,

Wie werden die Klassen zusammengestellt? n Aufteilung nach Rücksprache mit den Kindertagesstätten n Möglichkeit, ein oder zwei Freunde im Sekretariat anzugeben n Zusammenstellung der Klassen gegen Ende des Schuljahres, Beginn der Ferien n Eventuell erst nach Aufheben der Kontaktbeschränkungen in der Schule

Zeiten n n n Ab 7. 20 Uhr Ankommen in der Pausenhalle – bitte

Zeiten n n n Ab 7. 20 Uhr Ankommen in der Pausenhalle – bitte nicht vorher! Ihre Kinder werden ab 7. 25 Uhr beaufsichtigt Mo, Di, Mi 7. 30 Uhr Betreuung für Klasse 1+2 7. 35 Uhr Vorklingeln - Schüler gehen zum Klassenraum 7. 40 Uhr Unterrichtsbeginn 1. Std. : 7. 40 – 8. 25 Uhr 2. Std. : 8. 25 – 9. 10 Uhr Gemeinsames Frühstück: 9. 10 – 9. 20 Uhr 1. große Pause 9. 20 – 9. 40 Uhr 3. Std. : 9. 40 – 10. 25 Uhr 4. Std. : 10. 30 – 11. 15 Uhr 2. große Pause 11. 15 -11. 35 Do und Fr Betreuung (1. +2. Kl): 11. 35 – 12. 30 Uhr

Feste Bestandteile unserer Arbeit: n Kooperation (Unterstützung für eine inklusive Schule) mit der Hans.

Feste Bestandteile unserer Arbeit: n Kooperation (Unterstützung für eine inklusive Schule) mit der Hans. Brüggemann-Schule (Förderschule) n Kooperation mit Sportvereinen, mit der Bücherei, Lese-Mentor e. V. n Kooperation mit den Kindergärten n Zusammenarbeit mit dem Smart-Team

Weitere Elemente unseres Schulprogramms Gesundheitskonzept: n Ernährung und Gesundheit – Klasse 2000 n gesundes

Weitere Elemente unseres Schulprogramms Gesundheitskonzept: n Ernährung und Gesundheit – Klasse 2000 n gesundes Frühstück n 2 x in der Woche kostenloses Schulobst und Gemüse vom Bioland-Hof Leutnant n n Bewegung und Gesundheit: bewegungsanregender Schulhof n 3. Sportstunde in Kl. 2 und 3 (als AG) n Bewegung und Entspannung im Unterricht n Zertifizierte „Sportfreundliche Schule“ n

Weitere Elemente unseres Schulprogramms n n n n n Gewaltpräventionskonzept Klasse 2000/ Klassenrat/ Smart

Weitere Elemente unseres Schulprogramms n n n n n Gewaltpräventionskonzept Klasse 2000/ Klassenrat/ Smart Team Partizipation Soziales Lernen und Mitwirkung (Schulversammlungen Kl. 3 +4) Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen Lese- und Förderpaten Zusammenarbeit mit der Kirche Förderkonzepte offene Ganztagsschule Kochen mit den Landfrauen u. v. m.

Unser pädagogisches Angebot von 7. 40 - 8. 25 Uhr (Mo, Di, Mi) von

Unser pädagogisches Angebot von 7. 40 - 8. 25 Uhr (Mo, Di, Mi) von 11. 25 – 12. 30 Uhr (Do, Fr) n Evtl. frühstücken Hausaufgabenbetreuung n Bastel- und Malarbeiten n Angebote im Betreuungsraum n Schulhofspiele n Spielangebot in der Pausenhalle n Spielangebote in der Gymnastikhalle Sie melden Ihr Kind immer für ein Schulhalbjahr an

Auch in der Betreuung gibt es Grundsätze und Ziele: n Freude an der Gemeinschaft

Auch in der Betreuung gibt es Grundsätze und Ziele: n Freude an der Gemeinschaft n Betreuung findet klassen- und jahrgangsübergreifend statt (Do+Fr) n Schüler bauen ihre Neigungen und Fähigkeiten aus n regelmäßiger, intensiver Austausch mit Lehrern und Schulleitung n im Einklang mit dem Schulalltag n jederzeit ansprechbar für Eltern

Unsere Rituale in der Betreuung wir treffen uns zu Beginn der 1. Stunde in

Unsere Rituale in der Betreuung wir treffen uns zu Beginn der 1. Stunde in der Pausenhalle und nach der 2. großen Pause im vertrauten Klassenraum § sind alle da ? § Angebote für den Tag richten sich nach Wetter und pädagogischen Mitarbeiterinnen § immer eine ruhige und eine bewegte Aktivität, jeden Tag wird neu entschieden § Betreuung endet mit dem Ende der ersten Stunde (Mo, Di, Mi) und um 12. 30 (Do, Fr) Liebe Eltern: Bitte sind Sie mit uns im Gespräch und gewährleisten Sie, dass Ihr Kind und wir Sie zuverlässig erreichen können §

1. Klasse Betreuung und, falls gewünscht, Ganztagsbetreuung Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 1.

1. Klasse Betreuung und, falls gewünscht, Ganztagsbetreuung Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 1. Stunde 7. 40 -8. 25 Betreuung Unterricht 2. Stunde 8. 25 – 9. 10 Unterricht Unterricht 3. Stunde 9. 40 – 10. 25 Unterricht Unterricht 4. Stunde 10. 30 -11. 15 Unterricht Unterricht 5. Stunde 11. 35 – 12. 20 Unterricht Betreuung bis 12. 30 Wer nicht im Ganztag angemeldet ist, geht montags bis mittwochs um 12. 20 Uhr nach Hause! Montag Dienstag Mittwoch 12. 3015. 30

GANZTAGSBETREUUNG MO, DI, MI Organisationsplan Stunde Zeit 1. /2. Klasse 3. /4. Klasse 1.

GANZTAGSBETREUUNG MO, DI, MI Organisationsplan Stunde Zeit 1. /2. Klasse 3. /4. Klasse 1. 7. 30 – 8. 25 Betreuung Unterricht 2. 8. 25 – 9. 10 Unterricht 3. 9. 40 – 10. 25 Unterricht 4. 10. 30 – 11. 15 Unterricht 5. 11. 35 – 12. 20 Unterricht 6. 12. 25 – 13. 05 Mittagessen Klasse 1+2 (Gruppe I +II) Unterricht bzw. Betreuung Klasse 3+4 7. 13. 10 13. 50 Aufsicht + Betreuung in festen Klein-Gruppen Mittagessen Klasse 3+4 (Gruppe III-IV) 8. 13. 50 – 14. 30 HA-Zeit / Lernzeit 9. 14. 30 – 15. 25 Projekte / Arbeitsgemeinschaften in festen Kelingruppen

EINDRÜCKE IN BILDERN

EINDRÜCKE IN BILDERN

Ganztagsangebot - Betreuung in festen Stammgruppen - Hausaufgaben- und Lernzeit für alle - Kosten

Ganztagsangebot - Betreuung in festen Stammgruppen - Hausaufgaben- und Lernzeit für alle - Kosten entstehen nur für das Mittagessen: 3, 70 € - Abmeldung vom Essen am Tag vorher ausschließlich bis 11 Uhr im Sekretariat! - Kostenbeitrag evtl. für besondere Aktivitäten wie Snacks, Backen oder besondere Tage

Wie geht es für unsere Schulanfänger weiter? n n n Kinder 3. Kl. lesen

Wie geht es für unsere Schulanfänger weiter? n n n Kinder 3. Kl. lesen für Schulanfänger Besuch im Sportunterricht der GS Süd Schnupperrallye in der GS Besuch im Kindergarten - muss leider dieses Jahr alles entfallen! ------- Bleibt bestehen: ------ Brief der Klassenlehrerinnen in den Ferien n Einschulungstag am 29. August 2020 n n Einschulungsgottesdienst Stadt-Kirche (noch nicht sicher) n Einschulungsfeier (Pausenhalle GS Süd oder draußen Einladung folgt)

Was sollten unsere Schulanfänger möglichst schon können ? n n n n Eine Jacke

Was sollten unsere Schulanfänger möglichst schon können ? n n n n Eine Jacke zumachen Schuhe anziehen Die eigenen Sachen wieder erkennen Eine Weile still sitzen Essensmanieren kennen und einhalten Regeln und Rituale kennen und einhalten Eine Schleife binden

Ab hier gehe ich allein in den Klassenraum

Ab hier gehe ich allein in den Klassenraum

Informationen für Eltern n n n Internetseite www. gssued-walsrode. de Wegweiser A-Z Kommunikationskonzept Schaukasten,

Informationen für Eltern n n n Internetseite www. gssued-walsrode. de Wegweiser A-Z Kommunikationskonzept Schaukasten, Infotafel und freizugänglicher PC mit der Website der Schule in der Pausenhalle Klassenlehrer-, Fachlehrersprechstunde nach Vereinbarung Sprechstunde der Schulleitung nach Vereinbarung

Zusammenarbeit Schule – Eltern n n n Vertrauen auf beiden Seiten/Kommunikation Mitarbeit in den

Zusammenarbeit Schule – Eltern n n n Vertrauen auf beiden Seiten/Kommunikation Mitarbeit in den Gremien (z. B. Schulelternrat) Unterstützung bei Schulfeiern und Projekten Lesemütter und – väter Nutzung von Fachwissen Täglich gesundes Frühstück ( d. h. keine Einweggetränke oder Süßigkeiten!) Begleitung von Ausflügen und Klassenfahrten

In der Zeit von 7. 20 – 11. 30 Uhr ist das Büro unter

In der Zeit von 7. 20 – 11. 30 Uhr ist das Büro unter der Telefonnummer 05161 2475 besetzt. !bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter! l Faxnummer 609091 l Email: [email protected] de l website: www. gsued-walsrode. de

n Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! n Haben Sie ganz spezielle Fragen? n Melden

n Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! n Haben Sie ganz spezielle Fragen? n Melden Sie sich bei uns!