Das braucht eine gelingende gemeindliche Jugendarbeit Eine Zusammenfassung

  • Slides: 39
Download presentation
Das braucht eine gelingende gemeindliche Jugendarbeit Eine Zusammenfassung der bisherigen Ergebnisse der AG 1

Das braucht eine gelingende gemeindliche Jugendarbeit Eine Zusammenfassung der bisherigen Ergebnisse der AG 1 „Kinder-, Ganztagesbetreuung, Bildung“

Zusammenfassung der Ergebnisse der letzten Treffen Das Fotoprotokoll vom letzten Mal

Zusammenfassung der Ergebnisse der letzten Treffen Das Fotoprotokoll vom letzten Mal

Es wurden unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse der Offenen Kinder- und Jugendarbeit nun vier

Es wurden unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse der Offenen Kinder- und Jugendarbeit nun vier Oberbegriffe gefunden, anhand derer eine gute gemeindliche Jugendarbeit dargestellt werden kann: 1. Budget/Infrastruktur 2. Netzwerkpartner 3. Einbindung in Politische Gremien 4. Personal 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 3

Wichtige Leitideen der Arbeitsgruppe waren bisher: • Darstellung der Rolle der Offenen Kinder- und

Wichtige Leitideen der Arbeitsgruppe waren bisher: • Darstellung der Rolle der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und deren Einrichtungen • Stärkung der Verantwortlichen in den Einrichtungen • Darstellung der zentralen Bedeutung der Jugendreferenten im System der gemeindlichen Jugendarbeit • (stärkere) Einbindung von Themen der Jugendarbeit in den Gemeinde bzw. Stadtrat 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 4

Am Anfang erscheinen ein paar Begriffsbestimmungen sinnvoll… 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie

Am Anfang erscheinen ein paar Begriffsbestimmungen sinnvoll… 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 5

Gemeindliche Jugendarbeit Umfasst die Gesamtheit aller im Bereich der Jugendarbeit stattfindenden Handlungen und die

Gemeindliche Jugendarbeit Umfasst die Gesamtheit aller im Bereich der Jugendarbeit stattfindenden Handlungen und die vertretenen Akteure auf gemeindlicher Ebene. Wenn diese Aufgaben gezielt von einer oder mehreren Hauptamtlichen Personen wahrgenommen werden, nennt man dieses Handlungsfeld Gemeinde- bzw. Stadtjugendpflege 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 6

Kommunale Jugendarbeit „Die Kommunale Jugendarbeit ist umfassend für die Planung und Entwicklung der Rahmenbedingungen

Kommunale Jugendarbeit „Die Kommunale Jugendarbeit ist umfassend für die Planung und Entwicklung der Rahmenbedingungen und für die Förderung der Jugendarbeit in Stadt und Landkreis zuständig. “ (Bayerischer Jugendring) Dazu gehörten vor allem folgende Angebote: • Beratung + Unterstützung der Partner der Jugendarbeit • Anregungs- und Impulsfunktion zur Weiterentwicklung der Jugendarbeit • Förderung und Unterstützung von Aktivitäten (z. T. KJR) 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 7

Kommunale Jugendarbeit Die im Jugendamt beschäftigten Personen, die im Bereich der Kommunalen Jugendarbeit diese

Kommunale Jugendarbeit Die im Jugendamt beschäftigten Personen, die im Bereich der Kommunalen Jugendarbeit diese Aufgaben wahrnehmen, nennt man daher auch „Kommunaler Jugendpfleger“ oder „Kreisjugendpfleger“ 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 8

Jugendreferent Analog wird der Begriff „Jugendbeauftragter“ verwendet. Diese Kriterien weisen in der Regel die

Jugendreferent Analog wird der Begriff „Jugendbeauftragter“ verwendet. Diese Kriterien weisen in der Regel die meisten Jugendreferenten/Jugendbeauftragten auf: • Sie sind in einer Gemeinde/Stadt Ansprechpartner für die gesamte Jugendarbeit • Sie fördern, vernetzen und gestalten die Jugendarbeit in ihrer Gemeinde/Stadt • Sind in der Regel Gemeinde-/Stadtratsmitglieder 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 9

Offene Kinder und Jugendarbeit Die Offene Kinder und Jugendarbeit (OKJA) ist ein Teil der

Offene Kinder und Jugendarbeit Die Offene Kinder und Jugendarbeit (OKJA) ist ein Teil der Gemeindlichen Jugendarbeit. Sie arbeitet u. a. nach folgenden Grundprinzipien: • Offenheit • Freiwilligkeit • Niederschwelligkeit • Bedürfnis- und Interessenorientierung 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 10

Offene Kinder und Jugendarbeit In der Regel findet die OKJA statt in… • Jugendtreffs

Offene Kinder und Jugendarbeit In der Regel findet die OKJA statt in… • Jugendtreffs • Jugendzentren • Jugendfreizeitheimen Sie ist, im Gegensatz zur Mobilen Jugendarbeit, vor allem auf eine Komm-Struktur hin ausgelegt. 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 11

Daran erkenne ich eine gute Gemeindliche Jugendarbeit: 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie

Daran erkenne ich eine gute Gemeindliche Jugendarbeit: 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 12

1. Budget/Infrastruktur

1. Budget/Infrastruktur

1. Budget/Infrastruktur Geeignete bauliche Rahmenbedingungen • Grundlage sollte immer sein: Umfassendes und ganzheitliches Planungskonzept

1. Budget/Infrastruktur Geeignete bauliche Rahmenbedingungen • Grundlage sollte immer sein: Umfassendes und ganzheitliches Planungskonzept • Hohe Gestaltungsqualität der Innenausstattung • Mehrere, flexibel nutzbare Räume - vor allem für Hauptamtliche Mitarbeiter (= Büro) 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 14

1. Budget/Infrastruktur Geeigneter Standort Beim Standort gilt es vor allem 2 Faktoren in Einklang

1. Budget/Infrastruktur Geeigneter Standort Beim Standort gilt es vor allem 2 Faktoren in Einklang zu bringen: 1. Gute Erreichbarkeit und Lage für die Jugendlichen 2. Berücksichtigung von Erfordernissen des Lärmschutzes. 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 15

1. Budget/Infrastruktur Angemessene Verfügungsgewalt (räumlich) räumlich • Grundlage: eine Hausordnung, die im Idealfall zusammen

1. Budget/Infrastruktur Angemessene Verfügungsgewalt (räumlich) räumlich • Grundlage: eine Hausordnung, die im Idealfall zusammen mit den Jugendlichen aufgestellt wird. • Benennung von Verantwortlichen, die das Hausrecht ausüben dürfen/sollen 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 16

1. Budget/Infrastruktur Angemessene finanzielle Ausstattung Die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel sollten vor allem folgende

1. Budget/Infrastruktur Angemessene finanzielle Ausstattung Die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel sollten vor allem folgende Kosten berücksichtigen: • Kosten für den Betrieb und Investitionen • Notwendige Versicherungen • Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter, Supervision • Angemessene finanzielle Verfügungsgewalt der Verantwortlichen in den Jugendfreizeiteinrichtungen 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 17

1. Budget/Infrastruktur Angemessene finanzielle Verfügungsgewalt Dringend empfohlen wird ein eigenes Budget, welches von den

1. Budget/Infrastruktur Angemessene finanzielle Verfügungsgewalt Dringend empfohlen wird ein eigenes Budget, welches von den Jugendzentren in Eigenverantwortung nach eigenen Maßgaben frei bewirtschaftet werden kann. Dazu braucht es zudem: • Einen festen Ansprechpartner in der Gemeinde die Bewirtschaftung des Budgets • Regelmäßige, gemeinsame Gespräche über eine angemessene Höhe des Budgets 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 18

Frage: Welches Budget zur Selbstverwaltung gilt als angemessen? Lässt sich eine „Faustregel“ aufstellen? 27

Frage: Welches Budget zur Selbstverwaltung gilt als angemessen? Lässt sich eine „Faustregel“ aufstellen? 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 19

2. Netzwerkpartner

2. Netzwerkpartner

2. Netzwerkpartner in der Gemeinde außerhalb der Gemeinde Jugendreferent Gemeindejugendpfleger Gemeindliche Gremien Vereine/Verbände Kirchen

2. Netzwerkpartner in der Gemeinde außerhalb der Gemeinde Jugendreferent Gemeindejugendpfleger Gemeindliche Gremien Vereine/Verbände Kirchen Betriebe/Firmen Soziale Einrichtungen Schulen Bildungsträger Kinder- und Jugendliche (Peers) Jugendsozialarbeit an Schulen (Ja. S) Landratsamt - Kommunale Jugendarbeit - KOBE Kreisjugendring andere Jugendzentren Bündnis für Familie

3. Einbindung in Politische Gremien

3. Einbindung in Politische Gremien

3. Einbindung in Politische Gremien Motivierte Jugendreferenten…. • … sind das Bindeglied zwischen Jugendarbeit

3. Einbindung in Politische Gremien Motivierte Jugendreferenten…. • … sind das Bindeglied zwischen Jugendarbeit und Gemeinderat. Sie sind das „Gesicht“ der Jugendarbeit. • … machen sich ein regelmäßiges Bild von der Situation der Jugendarbeit. • … brauchen vor allem auch eine Anerkennung ihrer Arbeit im Gemeinderat, allen voran des Bürgermeisters. • … haben Spaß an ihrer Aufgabe und arbeiten nicht unter Zwang 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 23

3. Einbindung in Politische Gremien Stadt-/Gemeinderat Jugendreferenten sollten, aufgrund des hohen Stellenwerts für die

3. Einbindung in Politische Gremien Stadt-/Gemeinderat Jugendreferenten sollten, aufgrund des hohen Stellenwerts für die Gemeindliche Jugendarbeit, stets Mitglieder des Gemeinderats sein. Das Amt des Jugendreferenten und die Leistungen der Jugendarbeit vor Ort sollten vom übrigen Gemeinderat wertgeschätzt und gefördert werden. Es sollte stets parteiübergreifend nach gemeinsamen Lösungen zur Unterstützung der Jugendarbeit gesucht werden. Jugendarbeit darf kein politisches Spielfeld sein! 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 24

3. Einbindung in Politische Gremien Bürgermeister Der Bürgermeister sollte als Leitfigur nach innen (Gemeinderat,

3. Einbindung in Politische Gremien Bürgermeister Der Bürgermeister sollte als Leitfigur nach innen (Gemeinderat, Verwaltung des Rathauses) und außen (Öffentlichkeit, Bürger, …) eine wertschätzende Haltung gegenüber der Jugendarbeit einnehmen. 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 25

3. Einbindung in Politische Gremien Aus- und Rückblick in den Gremien der Jugendarbeit sollte

3. Einbindung in Politische Gremien Aus- und Rückblick in den Gremien der Jugendarbeit sollte ein bedeutender Bestandteil regelmäßiger Aus- und Rückblicke in den Gremien der Jugendarbeit sein. Das betrifft vor allem: • Gemeinde- und Stadtratssitzungen • Jugendhilfeausschuss des Landkreises Frage: Fallen Ihnen weitere Gremien ein? 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 26

3. Einbindung in Politische Gremien Aus- und Rückblick in den Gremien der Jugendarbeit In

3. Einbindung in Politische Gremien Aus- und Rückblick in den Gremien der Jugendarbeit In den Aus- bzw. Rückblicken sollte dabei vor allem regelmäßig herausgestellt werden, welches Potenzial in der Jugendarbeit steckt. Am Beispiel der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sind das: • Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung • Förderung sozialer Kompetenzen • Möglichkeit zur Beteiligung und Engagement Achtung: Aber auch die OKJA hat Grenzen! 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 27

4. Personal

4. Personal

4. Personal Kompetentes und Qualifiziertes Personal … zeichnet sich auf hauptamtlicher Ebene vor allem

4. Personal Kompetentes und Qualifiziertes Personal … zeichnet sich auf hauptamtlicher Ebene vor allem aus durch: • eine pädagogische Grundausbildung (z. B. Sozialpädagogen oder Erzieher) • bildet sich regelmäßig fort • hat Gestaltungsmöglichkeiten und Verantwortung • Arbeitet eng mit dem Jugendreferenten zusammen 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 29

4. Personal Kompetentes und Qualifiziertes Personal Wird ein Jugendtreff rein ehrenamtlich geleitet sollte sichergestellt

4. Personal Kompetentes und Qualifiziertes Personal Wird ein Jugendtreff rein ehrenamtlich geleitet sollte sichergestellt werden, dass… • …die Personen mit Verantwortung für Ihre Aufgabe persönlich geeignet sind. • … die Personen mit Verantwortung Zugang zu Beratungs-, Qualifizierungs- und Unterstützungsmöglichkeiten haben. • … der Jugendreferent stets für die Personen mit Verantwortung ansprechbar ist. 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 30

4. Personal Motiviertes Personal … ist das Aushängeschild einer guten Jugendarbeit. Damit das stets

4. Personal Motiviertes Personal … ist das Aushängeschild einer guten Jugendarbeit. Damit das stets sichergestellt werden kann, braucht es… • Menschen, die dem Personal stets zur Seite stehen, sich interessieren und einsetzen – auch wenn es mal kritisch wird • Regelmäßige Anerkennung und Wertschätzung der Arbeit

4. Personal Verteilung auf mehrere Köpfe Wird vom Gemeinderat festgestellt, dass zur Erfüllung der

4. Personal Verteilung auf mehrere Köpfe Wird vom Gemeinderat festgestellt, dass zur Erfüllung der Aufgaben Hauptamtliches Personal für die Offene Kinder- und Jugendarbeit benötigt werden, ist vor allem darauf zu achten, dass…. • … zumindest zweitweise, die anfallenden Aufgaben von mindestens 2 hauptamtlichen, pädagogischen Personen ausgeführt werden. • … und, falls erforderlich, sicher zu stellen, dass weitere ehrenamtliche Strukturen (z. B. Schlüsselträger) geschaffen werden können. 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 32

4. Personal Frage: Wie können es auch kleinere Gemeinden schaffen dieser Empfehlung nachzukommen? 27

4. Personal Frage: Wie können es auch kleinere Gemeinden schaffen dieser Empfehlung nachzukommen? 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 33

4. Personal Regionale Einbindung Eine sozialräumliche Anbindung ist Grundlage von Offener Kinder- und Jugendarbeit.

4. Personal Regionale Einbindung Eine sozialräumliche Anbindung ist Grundlage von Offener Kinder- und Jugendarbeit. Das heißt vor allem… • eingebunden und vernetzt sein vor Ort • Vernetzung mit überregionalen Partnern → Eine Übersicht über die lokalen und regionalen Partner findet sich in Punkt 2. „Netzwerkpartner“ 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 34

4. Personal Personelle Kontinuität (Vorschlag) Grundsätze der Arbeit mit jungen Menschen sind… • Kontinuität

4. Personal Personelle Kontinuität (Vorschlag) Grundsätze der Arbeit mit jungen Menschen sind… • Kontinuität • Berechenbarkeit • Verlässlichkeit • Langfristigkeit → Kontinuität erreicht man vor allem dadurch, dass die (Arbeits)Bedingungen für die Akteure in der OKJA möglichst attraktiv sind – und diese dadurch tendenziell länger bleiben. 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 35

4. Personal Qualifizierte Fach- und Dienstaufsicht (Vorschlag) Leitung, Anleitung und Begleitung der Arbeit soll

4. Personal Qualifizierte Fach- und Dienstaufsicht (Vorschlag) Leitung, Anleitung und Begleitung der Arbeit soll möglichst durch eine qualifizierte Dienst- und Fachaufsicht des Trägers der Einrichtung bereitgestellt werden. Ist das nicht (ausreichend) möglich, kann der nächste Punkt helfen… 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 36

4. Personal Fachberatung (Vorschlag) Vor allem kleinere Gemeinden können ihre eigenen Beratungs- und Aufsichtsstrukturen

4. Personal Fachberatung (Vorschlag) Vor allem kleinere Gemeinden können ihre eigenen Beratungs- und Aufsichtsstrukturen durch externe Beratungsstrukturen ergänzen. Das sind beispielsweise… • Die umfassende Beratung durch das Landratsamt. Allen voran: die Kommunale Jugendarbeit • Interkommunale Vernetzung (z. Zt. : Leitung: Ko. JA) • Fachberatung durch den Bezirksjugendring Obb. und den Bayerischen Jugendring inkl. seiner Einrichtungen. 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 37

Ende des Vortrags 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 38

Ende des Vortrags 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 38

Weiteres Vorgehen Die bisherigen Punkte wurden zusammengefasst und Ergänzungen von Frau Starzer notiert. Frage:

Weiteres Vorgehen Die bisherigen Punkte wurden zusammengefasst und Ergänzungen von Frau Starzer notiert. Frage: Wie und wo sollen die Ergebnisse weiter vorgestellt werden? Was sind die nächsten Schritte? 27 November 2020 Christian Kestel, Kreisjugendpfleger Folie 39