Biedermeier Vormrz 1815 1845 Von Sandra und Sandra

  • Slides: 22
Download presentation
Biedermeier/ Vormärz (1815 -1845) Von Sandra und Sandra

Biedermeier/ Vormärz (1815 -1845) Von Sandra und Sandra

Gliederung Allgemeines Politisch/ Geschichtlicher Hintergrund • Wiener Kongress und Märzrevolution Vormärz • • Merkmale

Gliederung Allgemeines Politisch/ Geschichtlicher Hintergrund • Wiener Kongress und Märzrevolution Vormärz • • Merkmale Autoren, Werke und Gattungen Junges Deutschland Weitere wichtige Vertreter des Vormärz Biedermeier • • Merkmale Autoren, Werke und Gattungen

Allgemeines Biedermeier/ Vormärz bezeichnet die zwei Hauptströmungen dieser Restaurationsepoche Bewusstsein in einer Übergangsepoche zu

Allgemeines Biedermeier/ Vormärz bezeichnet die zwei Hauptströmungen dieser Restaurationsepoche Bewusstsein in einer Übergangsepoche zu leben Biedermeier = Rückzug ins Private Vormärz = Streben nach politischer Veränderung

„Man kann keinen Eierkuchen backen, ohne ein paar Eier zu zerschlagen. “ Zitat des

„Man kann keinen Eierkuchen backen, ohne ein paar Eier zu zerschlagen. “ Zitat des Napoleon

Wiener Kongress → 18 September 1814 – 9 Juni 1815 Konferenz aus 200 europäischen

Wiener Kongress → 18 September 1814 – 9 Juni 1815 Konferenz aus 200 europäischen Staaten/Städten/ Herrschaften Großmächte : Russland, Großbritannien, Österreich, Preußen führende Rolle Leiter: Metternich Ziel des Kongresses: Neuordnung Verhinderung zukünftiger Kriege

Negativ zum Kongress gestellt: Positiv zum Kongress gestellt: Zitat von Ligne: Zitat von Blücher:

Negativ zum Kongress gestellt: Positiv zum Kongress gestellt: Zitat von Ligne: Zitat von Blücher: „Dies ist ein Kriegskongress, kein Friedenskongress“ Grund: Wichtige Personen aus Europa zusammen verschiedene Interessen Kein Fortschritt, weil sie keine gemeinsamen Ziele hatten „Kriegsluft“, weil die Interessendiskussionen ausgeartet sind Politische Unbeweglichkeit in Europa „Der Kongress gleicht einem Jahrmarkt in einer kleinen Stadt, wo jeder sein Vieh hintreibt, es zu verkaufen und zu vertauschen“ gleicht dem Markt muss sich auf „Preise“ einigen Lösungsversuch: Ausschüsse zu verschiedenen Themen, um die Interessen decken zu können

Erreichte Ziele aus dem Kongress für Deutschland Zuversicherung der Unabhängigkeit Ende des geistlichen Staates

Erreichte Ziele aus dem Kongress für Deutschland Zuversicherung der Unabhängigkeit Ende des geistlichen Staates Deutscher Bund unter österreichischer Präsidialmacht jeder Bundesstaat besitzt eigene Verfassung defensiver Charakter Innere Sicherheit äußere Sicherheit

Hauptergebnisse insgesamt Eroberung Napoleons wurden neu strukturiert zukünftige Probleme lösen neue politischen Qualitäten ABER:

Hauptergebnisse insgesamt Eroberung Napoleons wurden neu strukturiert zukünftige Probleme lösen neue politischen Qualitäten ABER: Änderung des Wiener Kongresses war nicht lang haltbar Bürgeraufstände

„Friede den Hütten, Krieg den Palästen!“

„Friede den Hütten, Krieg den Palästen!“

Märzrevolution März 1848 – Spätsommer 1849 Revolution ausgehend vom Bürgertum gegen die neubestehende Verfassung

Märzrevolution März 1848 – Spätsommer 1849 Revolution ausgehend vom Bürgertum gegen die neubestehende Verfassung vom Wiener Kongress Berufung liberaler Regierungen Ziel: Überwindung der Restaurationspolitik des Wiener Kongress

Anfang der Revolution im Großherzogtum Baden gegen die Karlsbader Beschlüsse Gründe für die Revolution:

Anfang der Revolution im Großherzogtum Baden gegen die Karlsbader Beschlüsse Gründe für die Revolution: Missernten Hungersnöte / Hungersrevolten Massenarbeitslosigkeit (Bevölkerungszuwachs) Arbeits- und Lebensbedingungen am Existenzminimum Kleine Aufstände entstanden ( ausgehend von Schriftstellern) erreichte Ergebnisse: Aufhebung der Pressezensur Bauernfreiheit

Höhepunkt der Revolution 48/49 Immer mehr Organisationen/Verbände/Bewegungen von Schriftstellern gegründet Zeitungen und Bücher von

Höhepunkt der Revolution 48/49 Immer mehr Organisationen/Verbände/Bewegungen von Schriftstellern gegründet Zeitungen und Bücher von Schriftstellern gegen die bestehende Politik verfasst und entstanden Ausgang der Revolution: Bürgertum verlor aufgrund der Heiligen Allianz, den Monarchen!

Herrschendes Lebensgefühl der Schriftsteller zu diesen Zeiten Biedermeier (Wiener Kongress) : Hinwendung zu resignierender

Herrschendes Lebensgefühl der Schriftsteller zu diesen Zeiten Biedermeier (Wiener Kongress) : Hinwendung zu resignierender Verinnerlichung Abwendung von der Politik Rückzug ins Private Beschauliche Lyrik und Novellistik Vormärz (Märzrevolution) : Herausbildung eines politischen Bewusstseins Bereitschaft zur politischen Auseinandersetzung Politische Lyrik und dokumentarische, offene Dramen

Merkmale Vormärz Unscharfe Sammelbezeichnung für oppositionelle bis revolutionäre politische Literatur Streben nach politischer Veränderung

Merkmale Vormärz Unscharfe Sammelbezeichnung für oppositionelle bis revolutionäre politische Literatur Streben nach politischer Veränderung und verbesserte Lebensumstände Abwendung von der klassischen Literatur Vorwiegende Gattungen: Romane, Dramen, Gedichte, Reportagen und Briefe

Junges Deutschland - allgemein ist die wichtigste Autorengruppe des Vormärz bedienten sich verschiedener Formen

Junges Deutschland - allgemein ist die wichtigste Autorengruppe des Vormärz bedienten sich verschiedener Formen von Prosa, die nicht an antike Traditionen gebunden sind und veröffentlichten eigene Zeitschriften

Autoren des Jungen Deutschlands Ferdinant Freiligrath „Neue politische und soziale Gedichte“ Georg Herweg „Gedichte

Autoren des Jungen Deutschlands Ferdinant Freiligrath „Neue politische und soziale Gedichte“ Georg Herweg „Gedichte eines Lebendigen“ Christian Dietrich Grabbe „Napoleon oder die Hundert Tage“ (Dokomentationsdrama), gehört zu den Autoren die dem Drama neue Impulse gegeben haben Louise-Aston „Meine Emanzipation“ (Verteidigungsschrift) Bettina von Armin „Dies Buch gehört dem König“(Reportage)

Weitere Autoren des Vormärz Ludwig Börme „Briefe aus Paris“ Georg Büchner „Woyzeck“, „Dantes Tod“,

Weitere Autoren des Vormärz Ludwig Börme „Briefe aus Paris“ Georg Büchner „Woyzeck“, „Dantes Tod“, „Der Hessische Landbote“ Heinrich Heine „Deutschland ein Wintermärchen“

Merkmale Biedermeier - entpolitisiert - sehnen sich auf Grund der Entfremdung durch die Industrialisierung

Merkmale Biedermeier - entpolitisiert - sehnen sich auf Grund der Entfremdung durch die Industrialisierung nach einem hamonischen, häuslichem Leben zurück - Rückzug ins Private - äußerlich: scheinbare Idylle - innerlich: Gefühl der Zerissenheit - Tugenden wie Fleiß, Ehrlichkeit, Treue, Plichtgefühl und Bescheiden heit sind allgemeine Prinzipien - Theater ist zur Unterhaltung, soll nicht zum Nachdenken anregen Literatur eher im trivalen Bereich z. B. Literaturkalender

Die Bezeichnung Biedermeier - entstand um 1900 - Synonym für die Häuslich keit und

Die Bezeichnung Biedermeier - entstand um 1900 - Synonym für die Häuslich keit und Betonung des Privaten -“Gedichte des schwäbischen Schulmeisters Gottlieb Biedermeier und seines Freundes Horatius Treuherz“(Parodien, 1855) -„Herr Biedermeier“ Ludwig Pfau(1947) - Die Bierderkeit und die politische Haltung wird karikiert und verspottet

Einflüsse des Biedermeier - besonders prägent für die Biedermeierzeit ist die Klassik (z. B.

Einflüsse des Biedermeier - besonders prägent für die Biedermeierzeit ist die Klassik (z. B. in Gedichten und auch in Dramen) - Eduart Mörike „Maler Nolten“ - August Graf von Platen-Hallermünde „ Das Grab von Busento“ - Friedrich Rückert „Liebesfrühling“ - Franz Grillpanzer „Der Traum ein Leben“

Weitere Autoren des Biedermeier Adalbert Stifter „Der Nachsommer“ Willhelm Hauff „Zwerg Nase“ Hoffmann von

Weitere Autoren des Biedermeier Adalbert Stifter „Der Nachsommer“ Willhelm Hauff „Zwerg Nase“ Hoffmann von Fallersleben „Das Lied der Deutschen“